TRA-LA-LA - SINGEN OHNE GRUND UND NOTEN - Vokale Improvisationen & mehr

Es gab einmal eine Zeit, da mussten die Zuschauer im Theater nicht stillsitzen und sich ruhig verhalten. Damals, so die Erzählung, machte das Publikum den Schauspielern klar, dass es Teil des Stücks war: es jubelte, kreischte, stöhnte, summte und sirrte vor sich hin. 

Inspiriert davon widmen die SpielerInnen von TRA-LA-LA sich dem Publikum - und hören zu: ein Räuspern und Rascheln aus der Dunkelheit, vielleicht ein Wort, Töne, Kadenzen, Stimmungen und Laute wirbeln auf die Bühne und werden später von den SchauspielerInnen aufgegriffen, um sich zu spontanen Chorälen, Liedern und Geschichten zu verweben. Bilder steigen auf und vergehen. Musik weht aus dem Alltag herüber. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Zurück bleiben wundervolle Momente flüchtiger Fantasie. 

Einzigartig. Berührend. Lustig. In jedem Fall aber mehrstimmig und musikalisch. TRA-LA-LA macht Musik aus Euren Geräuschen. Fordert uns heraus!

Eine Gemeinschaftsimprovisation von Kirsten Sprick (Hidden Shakespeare Hamburg, Franz Mestre (Pivoting Theatre Krefeld), Wolfgang Lüchtrath (Die Koenigs Köln) und Nicole Erichsen (Stupid Lovers Bremen). Pianoimpro: Bettina Fischer (Improtheater Bremen

Postadresse:
Improtheater Bremen
Waiblinger Weg 8
28215 Bremen

 

Feedback.

Nicole und Gunter führen euch mit viel Respekt und Gefühl durch klasse Impro-Workshops. Wer sich vorher nicht soviel zugetraut hat wird überrascht sein wieviel in jedem einzelnen doch steckt! Also,nicht nur zugucken sondern selber mitmachen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Ihr seid einsame spitze! Super Humor, ein Händchen für Geschichten und den ganz normalen Wahnsinns im Leben eines Menschen. Danke.

Eure Workshops sind lehrreich und amüsant zugleich. Sehr zu empfehlen!

Dieses Theater hat mich total überzeugt. Es lebe die Spontanität. Vielen Dank für so viel Freude!

"Starke Geschichten, tolle Schauspieler, ganz großes Kino."

"Bei unserem Firmenevent hat dieses Theater binnen Sekunden seine Einmaligkeit bewiesen. Von deren ansteckender Sponteität und scheinbar grenzenloser Kreativität können wir viel lernen."

„Einfach nur genial!"

„Das Improtheater Bremen ist noch viel schneller als spontan! Respekt vor solchen Denkgeschwindigkeiten." 

 

Gestern Abend war ich in Ihrem Theater, heute kann ich vor lauter Lach-Muskelkater kaum gehen. Danke!“

Hab lange nicht mehr so erfrischendes und lebendiges Theater gesehen!“

"Herrlich, ich habe Tränen gelacht! Danke, dass es Euch gibt!"

Wir auf Facebook.