Festivalworkshop 20.09.17 von 18:30-21:30 Uhr: EINFÜHRUNG IN DIE MASKENARBEIT- mit Gunter Lösel

20
Sep

Festivalworkshop 20.09.17 von 18:30-21:30 Uhr: EINFÜHRUNG IN DIE MASKENARBEIT- mit Gunter Lösel

Mittwoch, 20 September 2017 19:30 bis 21:30

In Masken schlummern Figuren, Geschichten, Begierden, Ängste und Erinnerungen, die darauf warten, behutsam aufgeweckt und mit Leben gefüllt zu werden. Die Teilnehmenden dieses Workshops lernen, das eigene Innere leer zu machen, den Kopf auszuschalten, sodass die Maske durch sie sprechen und handeln kann. Sie lauschen dem Echo der Maske, öffnen sich und werden zum Gefäß, zum Medium, zum Avatar.

In diesem Impulsworkshop werden die entsprechenden Grundhaltungen sowie einige wichtige Techniken des Maskenspiels vorgestellt, wie sie von Keith Johnstone entdeckt und Steve Jarand weiterentwickelt wurden. Er führt spielerisch in die Arbeit mit Vollmasken ein. 

 

 

Kosten: 50,00 €
Ort: Schaulust Bremen, Beim Handelsmuseum 9, 28195 Bremen

Workshop buchen

Postadresse:
Improtheater Bremen
Waiblinger Weg 8
28215 Bremen

 

Feedback.

Nicole und Gunter führen euch mit viel Respekt und Gefühl durch klasse Impro-Workshops. Wer sich vorher nicht soviel zugetraut hat wird überrascht sein wieviel in jedem einzelnen doch steckt! Also,nicht nur zugucken sondern selber mitmachen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Ihr seid einsame spitze! Super Humor, ein Händchen für Geschichten und den ganz normalen Wahnsinns im Leben eines Menschen. Danke.

Eure Workshops sind lehrreich und amüsant zugleich. Sehr zu empfehlen!

Dieses Theater hat mich total überzeugt. Es lebe die Spontanität. Vielen Dank für so viel Freude!

"Starke Geschichten, tolle Schauspieler, ganz großes Kino."

"Bei unserem Firmenevent hat dieses Theater binnen Sekunden seine Einmaligkeit bewiesen. Von deren ansteckender Sponteität und scheinbar grenzenloser Kreativität können wir viel lernen."

„Einfach nur genial!"

„Das Improtheater Bremen ist noch viel schneller als spontan! Respekt vor solchen Denkgeschwindigkeiten." 

 

Gestern Abend war ich in Ihrem Theater, heute kann ich vor lauter Lach-Muskelkater kaum gehen. Danke!“

Hab lange nicht mehr so erfrischendes und lebendiges Theater gesehen!“

"Herrlich, ich habe Tränen gelacht! Danke, dass es Euch gibt!"

Wir auf Facebook.